Arbeitssieg gegen den 1. DC Leverkusen 2

Unser erstes Heimspiel 2018 war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten.

 

Gegen die Gäste vom 1. DC Leverkusen 2 legten Markus und Paul los wie die Feuerwehr und brachten uns schnell mit 2:0 in Front. Julian unterlag etwas unglücklich mit 1:2 und Duffy hatte beim 0:2 nicht wirklich eine Chance. Tobi konnte einen ungefährdeten 2:0 Sieg einfahren, während Tim mit 0:2 unterlag. Ralf holte nach chancenlosem ersten Leg das zweite Leg souverän, um dann im Schlussspurt an sich selbst und den Doppeln zu scheitern - 1:2. Georg machte es am Nebenboard besser und gewann 2:0.

 

Damit stand es  nach der ersten Einzelrunde 4:4.

 

In den Doppeln gab es dann fast ein Kollektivversagen. Außer Paul und Julian gelang es keinem Doppel einen Sieg zu holen. Somit stand es nach den Doppeln 5:7. Das hatten wir uns im Vorfeld ein wenig anders vorgestellt.

 

Die zweite Einzelrunde begann wie die erste aufgehört hatte. Das Spiel wogte hin und her. Paul gab mit einem sehr souveränen Auftritt den Startschuss fürs Finale. Tobias scheiterte wie in der ersten Runde Ralf an den Doppeln, während Florian mit einem Knaller wahrscheinlich den nötigen Motivationsschub für die anderen gab. Im Entscheidungsleg checkte Flo 92 Punkte mit einer sehenswerten 20-D18-D18! Hammer! Markus konnte sich sicher durchsetzen während Julian mit 0:2 unterlag. Damit stand es 8:9 für die Gäste aus Leverkusen. Dann kam unser Endspurt... Tim, Duffy und nicht zuletzt Georg im letzten Spiel behielten die Nerven und fuhren drei Siege für uns ein. Was wir zwischendurch kaum noch für möglich hielten war geschafft - das Spiel gegen die netten Leverkusener Gäste ging mit 11:9 an uns.

 

Bestmarken des Abends:

 

Markus: 180

Flo: wenn schon keine Highfinish, dann doch wenigstens ein denkwürdiges Checkout - 20-D18-D18

 

Wieder mal ein denkwürdiger Abend in der altehrwürdigen Buschhovener Schützenhalle... Das der Sieg im Anschluss noch gebührend gefeiert wurde, muss wohl nicht extra erwähnt werden :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0